Das sagt der Experte

Rheinberg, 12.08.2008, Denise Ludwig
Ben Wettervogel, Diplom-Meteorologe und Wettermoderator beim ZDF-Morgenmagazin erklärt, was das Niederrheinwetter charakterisiert.

„Das Niederrheinwetter ist eindeutig geprägt durch eine für Mitteleuropa typische Westlage. In einer kräftigenWestströmung am Nordrand des Azorenhochs ziehen Tiefdruckgebiete mit Wolken und Regengebieten vom Atlantik über die britischen Inseln weiter über die Nord- und Ostsee hinweg. Stabile Hochdruckgebiete sind eher selten. Das Niederrheinwetter wird die meiste Zeit von demTief über dem Atlantik oder der Nordsee bestimmt. Das bedeutet häufige Wetterwechsel. Durch die Nähe zur See sind die Winter milder und die Sommer nicht ganzso heiß wie im Osten Deutschlands.”